Erotische Massage in Köln einfach genießen

Die erotische Massage wird immer gefragter. Menschen jeder Altersklasse wünschen sich einfach für einen kleinen Moment eine wunderschöne Entspannung, um vom Alltag abschalten zu können. Die erotische Massage ist dafür genau der richtige Ansatz. Für alle, die bislang ein solches Angebot noch nicht wahrgenommen haben, möchten wir einmal ganz kurz in den Bereich einführen. Die meisten Salons arbeiten identisch. Wer eine erotische Massage in Anspruch nehmen will, sollte am besten zuvor einen Termin vereinbaren. Viele Salons bieten aber auch ohne Termin eine Möglichkeit. Beim ersten Kontakt wird vor der eigentlichen Massage ein kurzes Beratungsgespräch geführt. Hierbei geht es vor allem darum, welche Wünsche und auch Fantasien Kunden damit verbinden. Viele der Masseurinnen versuchen diese Wünsche später einfließen zu lassen. Danach geht es zum ersten Highlight. Bevor die erotische Massage beginnen kann, kommt die Hygiene. Die meistens Salons bieten dazu das gemeinsame Duschen mit der ausgewählten Dame an. Das ist besonders für Männer ein kleiner Augenschmaus, den sich kaum einer entgehen lässt. Zugleich ist es die beste Möglichkeit, um sich ein wenig näherzukommen und so viel gelassener die nun kommende erotische Massage erleben zu können. Denn ebenso wie bei der Dusche auch, sind die Girls bei der Massage nackt. Sie legen Hand an, setzen aber auch geschickt den ganzen Körper ein. Die erotische Massage erfolgt mit dem ganzen Body. Wie weit das im Einzelnen geht, hängt natürlich auch von der gewünschten Massageform ab.

Erotische Massage – Nuru

Besonders gefragt ist derzeit die Nuru. Wohl eine der schönsten Formen für die erotische Massage. So intim wie diese, ist keine andere. Nicht umsonst wird sie gerne auch als Pornomassage bezeichnet. Es handelt sich um eine Ganzkörpermassage. Zu vergleichen mit der Body-to-Body. Bei beiden setzen die Damen ganz gekonnt ihren Körper ein. Sie rutschen bei der Body-to-Body sinnlich und sanft mit ihrem nackten Körper über den des Kunden. Tabus gibt es dabei nicht. Das beste Stück des Mannes wird sowohl bei der Body-to-Body als auch bei anderen Formen sehr intensiv einbezogen.
Beliebt ist in diesem Zusammenhang ebenfalls die Tantramassage, die den meisten bekannt sein dürfte. Auch hierbei wird es recht intim. Der Ablauf ist identisch mit der obigen Herangehensweise.

Wo finde ich in Köln Anbieter?

In Köln gibt es mittlerweile viele Anbieter für eine erotische Massage. Zwei haben uns besonders gut gefallen. Dazu gehört unter anderem der Salon Massage Erotik. Der Salon bietet allerdings weit mehr, also normal üblich (siehe letzter Absatz unter Tabus) ist. Neben der reinen Massage können dort auch weitere Leistungen problemlos in Anspruch genommen werden. Wie umfangreich das am Ende ausfällt, kann direkt bei Massage Erotik in Köln angefragt werden.
Ein weiterer Salon, der uns recht gut gefallen hat, ist Massage Relax. Auch hierbei handelt es sich um keinen reinen Salon. Die attraktiven Damen offerieren deutlich mehr als nur eine erotische Massage. Eigentlich gibt es klassisch ein klares Tabu (s.u.). Damit sie aber auf weitere Leistungen für eine erotische Massage nicht verzichten müssen, haben wir ganz konkret diese beiden Anbieter herausgesucht. Neben der Massage gibt es viele weitere Möglichkeiten, das gemeinsame Beisammensein angenehm zu gestalten.

Welche Tabus gibt es?

Für die erotische Massage ist vieles möglich. Allerdings gibt es in der Regel ein Tabu. Zwar darf der Kunde am Ende einen Höhepunkt erleben –die Damen verhelfen dabei mit Hand und Füssen-, aber reiner GV oder Oralverkehr findet dabei nicht statt. Das gilt für die erotische Massage als ein festes Tabu im Salon. Es gibt aber auch hier und da immer wieder Anbieter, die deutlich weiter in dem Angebot gehen. Hierzu haben wir Ihnen zwei recht gute Dienstleister aus Köln (s.o.) einmal herausgesucht, die wir aus eigenen Erfahrungen empfehlen können. Generell sollten Sie vor der Buchung immer den Service anfragen, damit es am Ende nicht zu Missverständnissen kommt.